Ein neuer Android Market mit Büchern, Filmen und natürlich auch weiterhin über 350.000 Apps

Die Startseite des neuen Markets

Google hat mehr oder weniger heimlich den Android Market mal wieder erneuert und stark erweitert. Das automatische Update, welches in den nächsten Wochen verteilt wird, hat neben einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, die deutlich mehr Kategorien und Empfehlungen enthält, auch Unterstützung für eBooks und Filme.

Wie man auf dem Screenshoot von der Startseite der Market-App erkennen kann, ist die Einteilung in generelle Apps, Spiele, eBooks und Filme gemacht worden, daneben werden wie schon in der aktuellen/letzten Version einige Apps vom System vorgestellt. Dazu sind die Vorschläge von den Mitarbeitern vom Market dazu gekommen. Außerdem ist passend zum Redesign von den Google-Produkten zum Start von Google+ auch das helle, grau gestreifte aus der App einem dunklen Streifen gewichen.

Die beiden neuen Features, Bücher und Filme, sind bislang nur dem amerikanischen Markt vorbehalten. Mit Tools wie dem MarketEnabler kann man sich zwar auch die neue Videos-App für Leihfilme aus Deutschland herunterladen, ob man damit auch die 1,99$ teuren Leihfilme ausleihen kann ist eher unwahrscheinlich.

Gut gelöst aber ist die Koppelung an das Google-Konto, wodurch jeder Film und jedes Buch automatisch auf allen Handys und Tablets (mit Android 2.2 oder höher) verfügbar ist und dank der im Hintergrund laufenden Synchronisation nur darauf wartet angesehen zu werden. Etwas, was trotz der großen Versprechen der iCloud wohl nicht von Apple geliefert werden kann, da diese kein Streaming von Musik oder Filmen unterstützt.

Von den neuen Veränderungen ist an der Web-Version des Markets noch nichts zu sehen, aber wir Nutzer von außerhalb von den USA sind es ja schon gewohnt auf manche Dinge etwas zu warten. Wie man an der neuen Musik-App sehen kann, ist aber etwas tolles rausgekommen, und auch der Webplayer von Google Music lässt sich mehr als sehen.

Ob jetzt aber die Leihfilm-App groß was an der Situation mit Streaming-Seiten wie Kino(X).to ändert, ist fraghaft, da die Auswahl nicht vergleichbar ist und der Preis von 1,99$ immerhin fast 2 Dollar mehr als bei diesen Seiten beträgt. Einen gewissen Anteil vom Kuchen dürfte aber trotzdem abfallen, da trotz Flashsupport von Android das Ansehen via Webstream kein Stück vergleichbar ist.

(via googlemobile.blogspot.com)

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Ein Kommentar zu “Ein neuer Android Market mit Büchern, Filmen und natürlich auch weiterhin über 350.000 Apps”

  1. [...] iOS 5 ist gejailbreakt, und sicherlich wird das iPhone 5 diesen Herbst veröffentlicht. Nachdem Android so einen Hype aufbrachte, haben wir auch dafür Apps getestet, dabei aber auch Nachrichten und [...]

Deine Meinung?

 

© 2014 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum