Android 4.0 mit besserem Theme-Support für Hersteller & Entwickler

Ice Cream Sandwich mit dem Theme.Holo
Ice Cream Sandwich mit dem Theme.Holo

Google hat den Theme-Support für Android 4.0 Ice Cream Sandwich genauer beleuchtet. Bislang hatte quasi jeder Hersteller seine eigene, modifizierte Oberfläche mit seinen Android-Handys mitgeliefert, da die Standardoberfläche vielen zu hässlich erschien und wenige Möglichkeiten zur Individualisierung bislang enthält.

Mit Android 3.* Honeycomb, welches nur auf wenigen Tablets ausgewählter Partner mit eher mäßigem Erfolg lief, hatte Google ein neues Theme namens Holo eingeführt, welches unter Honeycomb nicht modifiziert werden durfte. Dieses sehr schlichte, aber dennoch elegante und aufgeräumte Theme hat man verständlicherweise auch in Ice Cream Sandwich übernommen und für Smartphones mit kleinerem Bildschirm angepasst, sodass es nun sowohl für Tablets als auch für Handys geeignet ist.

Unterstützung des Holo-Themes ist Pflicht

Während beim Vorgänger-System von Android 4.0 keine modifizierten Themes zugelassen wurden und nur die reine Android-Oberfläche ausgeliefert wurde, erlaubt Google nun ganz offiziell wieder Anpassungen durch die Hersteller, allerdings muss auch das Standard-Theme namens Holo mitgeliefert werden. Falls ein Hersteller das nicht machen will, bekommt er für das Gerät keine Zugangsberichtigung für den Android Market – auch wenn Android das Installieren von Apps von anderen Quellen zulässt, ist dieser der Quasi-Standard mit der größten Auswahl und der fehlende Support ist ein klares Argument gegen den Kauf.

Diese Regelung soll aber laut Google nicht die Anpassungen wie Samsungs TouchWiz oder HTC Sense verhindern sondern sogar die Entwicklung dieser vereinfache, da die drei Theme-Variationen Theme.Holo, Theme.Holo.Light und Theme.Holo.Light.DarkActionBar als Grundlage (zwangsweise) bereit stehen und auch als Fall-Back funktionieren. Durch die stärkere Trennung von Themes und OS dürften die Android-Updates deutlich schneller kommen, die nach wie vor ein großes Problem in Form einer starken Fragmentierung der Plattform darstellen.

Alternativ-Theme Theme.Holo.Light
Alternativ-Theme Theme.Holo.Light

Auch App-Entwickler profitieren von der Auswahl der Themes

Während zuvor App-Entwickler sich mit den Hersteller-spezifischen Themes herumschlagen mussten, die in ihren Abmessungen total unterschiedlich sein können und somit zusätzlich zu den unterschiedlichen Bildschirmauflösungen eine weitere dynamische Variable einbringen, ist es nun möglich im Manifest der App zwischen den 3 Holo-Themes und dem sogenannten DeviceDefault-Theme explizit zu entscheiden, wobei das DeviceDefault-Theme das vom Hersteller modifizierte Theme darstellt. Dadurch steht es jedem Entwickler frei bei Bedarf seine App an die jeweilige Hersteller-Optik inklusive aufwändige Layouthacks anzupassen oder auf die immer identischen Holo-Themes zurückzugreifen und somit mehr Zeit für relevante Dinge übrig zu haben.

Google verspricht mit dem Themesupport deutlich einfachere Entwicklung für Entwickler, für Hersteller sollen die Anpassungen ebenfalls einfacher von Statten gehen und somit auch einen netten weiteren Aspekt für alle Nutzer haben: Updates kommen schneller heraus. Auf der anderen Seite werden vermutlich jetzt weniger Entwickler extra die Anpassungen von den Herstellern benutzen, da man hierbei mehr testen muss und keinen wirklichen großen Gewinn hat. Dies dürfte auf längere Sicht dazu führen, dass die Themes von den Herstellern deutlich weniger Relevanz haben werden und der Look von Android sich vereinheitlicht.

Und wenn man ehrlich ist: mit dem Holo-Theme ist Google eine wirklich schicke Oberfläche gelungen, die zwar noch nicht ganz an die verspielte, aber trotzdem klare Oberfläche von iOS heran reicht, aber doch schon einen gewaltigen Sprung nach Vorne bringt und den Abstand nur noch hauchdünn macht.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

 

© 2014 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   + Kontakt   •   Autoren  •   Impressum