[Update] NAS Server von ICY BOX Review und Gewinnspiel

IMG_0835NAS ist die Abkürzung für “Network-Attached Storage”. Das Prinzip ist eine Art externe Festplatte, nur das sämtliche Daten dauerhaft über das Netzwerk verfügbar sind.

Wir haben den NAS Server IB-NAS5520 von ICY BOX getestet, der mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen vielfältig genutzt werden kann, dabei aber trotzdem zu einem guten Preis zu haben ist. Das Gerät ist nicht nur als NAS nutzbar, sondern auch als DAS (Direct Attached Storage) also direkt wie eine externe Festplatte mit USB 3.0 verbunden, wodurch sehr schnelle Übertragungsraten gewährleistet sind.

Der NAS Server ist gut verarbeitet und macht nicht nur einen soliden Eindruck, durch die Hülle aus Aluminium und die spiegelnde Front sieht das Gerät sehr schick aus.

Die webbasierte Benutzeroberfläche

Die webbasierte Benutzeroberfläche

Dabei können auch mehrere Festplatten zu einem so genannten “Raid Array” zusammengefasst werden. Bei diesem Modell RAID 0 (Beschleunigung), RAID 1 (Datenspiegelung)
und LARGE unterstützt.

Ja nachdem für welchen Anwendungsbereich der Server genutzt werden wird, kann auf der Rückseite der gewünschte Modus einfach eingestellt werden.

Wer zum Beispiel wichtige Daten speichert, hat mit RAID 1 eine erhöhte Datensicherheit.

Da ich hauptsächlich Medien speichere, würde ich hier RAID 0 nutzen um einem längeren Buffern bei großen Filmen vorzubeugen.

Einfache Einrichtung

Schick: So sieht der NAS Server von Innen aus, die installation ist jedoch recht einfach.

Schick: So sieht der NAS Server von innen aus, die Installation ist jedoch recht einfach.

Ich habe  für den Test 2 500GB Festplatten von Western Digital erworben, die sehr leicht einzubauen waren.
Das Gehäuse des Servers lässt sich sehr einfach öffnen, die Festplatte muss dann nur hineingesteckt und mit einer Schraube fixiert werden. Auch der nichtambitionierte Heimwerker kommt hier zurecht, das betrifft sowohl den Aufbau als auch die Einrichtung des Servers.

Nach dem ersten Anschalten des Servers, der zum Beispiel an den Router angeschlossen wird, kann man über die IP des Routers auf die Browser-Benutzeroberfläche zugreifen und die Festplatten für den ersten Gebrauch formatieren. Bei unserem Test ging das recht fix, nach kurzer Zeit kann man die wesentlichen weiteren Einstellungen dann setzen.

Netzwerkfreigaben können dann einfach über den Punkt “Netzlaufwerk verbinden” im Arbeitsplatz hinzugefügt werden.

Mit den zahlreichen freien Apps, die es für den Zugriff auf die Dateien auf dem Server gibt sind die Daten auch auf allem mobilen Endgeräten gut verfügbar.

Wer sich etwas mit Port-Forwarding beschäftigt oder das Hauseigene Cloud-System nutzt kann seine Daten auch über das Internet aufrufen.

Medien abspielen

Der Server wird hier in iTunes angezeigt

Der Server wird hier in iTunes angezeigt

Ich habe mir die Freigaben aus dem Server mit einer UPnP/DLNA App auf einem Blackberry Playbook über WLAN anzeigen lassen, mit der App “KalemSoft Media Player” die allerdings kostenpflichtig in der Blackberry Appworld verfügbar ist. Der Server lieferte dabei auch sehr große Filme in HD ruckelfrei aus und schon nach kurzer Bufferzeit lies sich der Film sehen. Auch Musik und Fotos sind über den Mediaserver-Service anzeigbar.

Auch mit einer Xbox 360 oder einer PlayStation 3 wären die Inhalte auf gleiche Weise aufrufbar, sowie mit DLNA-kompatiblen Mediaplayern.

Auch ein “iTunes Service” ist aktivierbar, mit dem Musik dann im Netzwerk vom Sever direkt in iTunes aufrufbar ist. So können größere Mediatheken auch gut ausgelagert werden, und es bleibt mehr Speicher auf der regulären Festplatte.

 Fazit:

Mit den zahlreichen praktischen Funktionen, insbesondere im Bereich der Bereitstellung von Medien im Netzwerk, bietet der Server einen großartigen Mehrwert.

Einziges Manko: Bei vielen Zugriffen ist der Lüfter zwar nicht laut, aber dennoch zu hören – neben das Bett stellen sollte man sich das Gerät vielleicht nicht.

Gewinnspiel

Ihr könnt unser Testexemplar des NAS Servers gewinnen – wir verlosen es unter allen, die bei Facebook Fan von ICY BOX auf Facebook werden, und dann hier einen Kommentar hinterlassen. Viel Glück ! :)

Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 13.2.2013, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinner

Wir haben gar nicht damit gerechnet, dass so viele bei unserem Gewinnspiel mitmachen! Vielen Dank für die rege Teilnahme!

Gewonnen hat Peter, Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Gerät, das wir in den nächsten Tagen versenden.

 

IB-NAS5520 auf Amazon kaufen.

Anton
Schreibt seit 2008 über Soft & Hardware und ist Mitbegründer von Appexam. Auch zu finden auf Google

63 Kommentare zu “[Update] NAS Server von ICY BOX Review und Gewinnspiel”

  1. Markus F. sagt:

    Würde ich gerne selbst in meinen eigenen vier Wänden testen ;)

  2. Andreas Kremer sagt:

    Eine gute Alternative zu meiner Externen Plattensammlung

  3. Christian sagt:

    Würde mich darüber freuen. Wünsche allen viel Glück

  4. Alex sagt:

    Kann ich dringend gebrauchen und hab schon Platz im Schrank gemacht :-)

  5. Torsten sagt:

    Hi!

    Das Testurteil klingt ja sehr gut! Würde ich gerne bei mir zu Hause ausprobieren und endlich mal ein richtiges Heimnetzwerk einrichten. Falls ich das Teil gewinnen sollte, wär ich natürlich auch bereit einen Gastbeitrag zu schreiben ;)
    Würde mich riesig freuen, wenn ihr mich auserwählen würdet!
    Viele Grüße
    Torsten

  6. Yvonne sagt:

    Ich wäre sehr glücklich den Server bei mir zu Hause auch testen zu können.

  7. Sebastian H. sagt:

    Super Preis! Da bin ich gerne dabei! ;-)

  8. Simone sagt:

    Klasse Aktion, da mache ich gerne mit!

  9. Heinz sagt:

    e I nfach
    C lever
    Y eah!
    -
    B estleistung mit
    gr O eßter
    e X cellence

  10. Qu!Te sagt:

    Ich will schon lange ein NAS mein eigen nennen, jedoch sitzt das finanziell einfach nicht drin :-/ hier zu gewinnen wäre natürlich Wahnsinn! :-)

  11. Karin sagt:

    RAID 0 – genau richtig für einen Schisser wie mich, der immer Angst vor Datenverlust hat!

  12. Petra sagt:

    Vielen Dank für diese nette Aktion, ich denke mein Mann würde sich sehr darüber freuen und es ist doch bald Valentinstag! ;-)
    Er flucht immer über die Datenspeicherung/-sicherung.

  13. Christian sagt:

    cooler Preis bin gerne dabei

Deine Meinung?

 

© 2014 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   + Kontakt   •   Autoren  •   Impressum