Call of Duty: Ghosts Multiplayer zeigt zerstörbare Umgebungen

call-of-duty-ghosts-multiplayer

Nach Battlefield 4 kommt nun auch der neuste Teil von Call of Duty: Ghosts mit dem Multiplayer hervor, der bei beiden Serien ein integraler Teil der Spiele ist. Battlefield hatte bereits seit dem ersten Bad Company zerstörbaren Elementen einen großen Wert eingeräumt, aber bei Call of Duty wird es im nächsten Teil ebenfalls möglich sein, Teile der Karten gezielt zu zerstören und damit sich einen Vorteil gegenüber der Gegner zu erarbeiten.

Vom Video des Multiplayers vom Call of Duty: Ghosts sieht man wenig neues, die einzige wirkliche Neuerung sind halt die zerstörerischen Umgebungen. So könnt ihr beispielsweise eine Tankstelle auf der gezeigten Karte zusammenstürzen lassen um darunter die Gegner zu begraben – strategisch eingesetzt sicherlich cool. Ansonsten bleibt das Gameplay weitestgehend erhalten und dürfte damit den Fans der Serie unter euch auf Anhieb wieder gefallen.

Wer das neuste CoD mal selber ausprobieren will, sollte nächste Woche zur Gamescom in Köln, wo ihr wie letztes Jahr CoD: Black Ops 2 wieder den neusten Teil ausprobieren könnt. Darüber hinaus wird Activision am 21.8. ein großes Turnier auf Xbox Live veranstalten, bei dem die Pro-Gamer der Call of Duty Szene den neuen Teil ausprobieren. Moderiert wird das ganze von Major Nelson und Aceybongos vom Xbox Team und zeigt auch einige neue Features von CoD:Ghosts sowie Interviews mit den Spielern und Entwickler Infinity Ward. Das Live-Event könnt ihr ab 18 Uhr über Xbox Live und auf twitch.tv/callofdutyghosts verfolgen.

Kauft ihr euch den neusten Call of Duty Teil, wenn er am 5. November 2013 rauskommt?

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

 

© 2014 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   + Kontakt   •   Autoren  •   Impressum