Gamecom 2013: Xbox One kommt mit 23 Spielen, Vorbesteller bekommen FIFA 14 gratis

gamescom-xbox-one-stand

Auf der Gamescom 2013 wurden wie zu erwarten war neue Details zu Microsofts neuer Xbox One bekannt geworden: so stehen insgesamt 23 Spiele als Launchtitel fest, wobei Vorbesteller FIFA 14 gratis zur Xbox One bekommen. Verkaufsstart ist der 29. November in 14 Ländern anstelle der eigentlich geplanten 21.

Bei den bekanntgegebenen Launchtiteln handelt es sich hauptsächlich um Fortsetzungen bereits bekannter Franchise, doch dazwischen finden sich mit Ryse: Sons of Rome oder Fighter Within auch zum Glück einige interessante Neuankömmlinge:

  • Assassin’s Creed IV Black Flag (Ubisoft, Ubisoft)
  • Battlefield 4 (DICE, Electronic Arts)
  • Call of Duty: Ghosts (Infinity Ward, Activision)
  • Crimson Dragon (Grounding/Land Ho!, Microsoft Studios)
  • Dead Rising 3 (Capcom Vancouver, Microsoft)
  • FIFA 14 (EA Sports, Electronic Arts)
  • Fighter Within (AMA Ltd., Ubisoft)
  • Xbox One mit Kinect Kamera und neuem Controller

    Xbox One mit Kinect Kamera und neuem Controller

    Forza Motorsport 5 (Turn 10 Studios, Microsoft Studios)

  • Just Dance 2014 (Ubisoft Paris, Ubisoft)
  • Killer Instinct (Double Helix, Microsoft Studios)
  • LEGO Marvel Super Heroes (TT Games, Warner Bros. Interactive)
  • Lococycle (Twisted Pixel, Microsoft Studios)
  • Madden NFL 25 (EA Sports, Electronic Arts)
  • NBA 2K14 (Visual Concepts, 2K Sports)
  • NBA LIVE 14 (EA Sports, Electronic Arts)
  • Need for Speed: Rivals (Ghost Games, Electronic Arts)
  • Peggle 2 (Popcap, Electronic Arts)
  • Powerstar Golf (Zoe Mode, Microsoft Studios)
  • Ryse: Son of Rome (Crytek, Microsoft Studios)
  • Skylanders: Swap Force (Vicarious Visions, Activision)
  • Watch Dogs (Ubisoft Montreal, Ubisoft)
  • Zoo Tycoon (Frontier Developments Ltd., Microsoft Studios)
  • Zumba Fitness: World Party (Zoë Mode, Majesco)

Des weiteren hat Microsoft eine für Indy-Entwickler sehr angenehme Neuerung vorgestellt, denn bei der neuen Xbox One darf jeder Spiele entwickeln und über Xbox Live Arcade verkaufen. Hierbei dient die Konsole selber bereits als Entwicklergerät, hohe Anschaffungskosten entfallen also. Ebenfalls kosten anders als beim alten Xbox Arcade Programm das Einstellen und Updates nun ebenfalls kein Geld mehr, sodass hier eine ähnliche Goldgräberstimmung wie bei den App Stores der mobilen Geräte aufkommen dürfte.

Wer von euch selber auf der Gamescom in Köln ist, sollte außerdem mal in Halle 6 reinschauen, in der neben Microsoft auch EA, Take 2/2K Games sowie Ubisoft ausstellen, denn Microsoft verlost auf seinen 3 Ständen stündlich eine neue Xbox One.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

 

© 2014 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum