Blackberry BING’t jetzt

RIM hat mit Microsoft einen Vertrag geschlossen, nachdem Bing jetzt die Standardsuchmaschine für Blackberrys wird. Gleiches soll für den iPad Konkurrenten PlayBook gelten. Auch wenn es für das PlayBook noch kaum Apps gibt, hat es doch einen Vorteil: Es spielt Flash flüssig ab. Neben der Websuche soll auch Microsofts Kartendienst eng integriert werden.

Bestehende Geräte können entweder beim Google-Standard bleiben, oder das in Blackberrys App Store prominent beworbene Bing-Plugin herunterladen.

Neben Nokia, das mit dem Windows Phone 7 auf Microsofts Marktmacht beim Endverbraucher setzt, geht nun also auch RIM den Weg der exklusiven Partnerschaft.

Danny
Macht Webpublishing seit 2005, frühes Mitglied von Appexam und gehört damit eher zum Inventar als zur Redaktion ;-)

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum