Android: Google Maps 5.7.0 mit Offline Support und verbesserter Navigation

Hamburg einfach zwischengespeichert

Google hat mal wieder die Google Maps App für Android geupdated. In der Version 5.7.0 ist nun die aus der Desktopversion bekannte Navigation mit einzelnen Abbiegungen etc. verfügbar, die man sonst nur über 3rd-Party Anwendungen wie Navigon bekam. Die größte Änderung ist aber ein verstecktes Feature: unter den Menüpunkt Google Map Labs kann man die Funktion Teile der Karte herunterzuladen aktivieren.

Damit ist ein Kartenausschnitt von 10×10 Meilen (16,09344 km, in der deutschen Version mit 16km angegeben) auf der SD-Karte gecached und steht auch ohne oder langsamer Internet-Verbindung voll zur Verfügung - an die gesamte Europa-Karte offline kommt das zwar noch nicht heran, aber dafür hat man bei Google Maps normalerweise auch aktuellere Daten und vor allem in Verbindung mit Navigationssystem auch mehr Funktionen.

Download der Karte von New York

Seit einiger Zeit hatte die App zwar schon automatisch Teile der Karten heruntergeladen, jedoch ist der bislang zur Verfügung stehender Cachemodus nicht für größere Bereiche geeignet gewesen; jetzt ist man voll in der Kontrolle, was man haben möchte. Außerdem reichen die 16km Radius schon locker für eine Großstadt wie Hamburg oder New York aus (siehe Screenshots).

Das Gebiet wird mittels dünner blauer Umrandung deutlich hervorgehoben. In den herunter geladenen Datenpaketen finden sich alle Straßen die Straßen mit Namen sowie in Google Maps verzeichnete Orte wie Restaurants. Da die Android Maps App mit neueren vektorbasierten Daten arbeitet, wird dafür deutlich weniger Platz benötigt als beispielsweise in der noch auf Bitmaps aufbauenden iPhone-Version.

Leider kann man nach wie vor nicht ohne Internetverbindung die Karte durchsuchen und somit auch keine Navigation nutzen, wenn diese nicht vorher mit eine Internetverbindung gestartet wurde. Wenn man jedoch einfach in einer sonst einem unbekannten Stadt ist, kann man so auch ohne große Mühen sich zurecht finden und muss sein Geld nicht für teure Roaming-Gebühren im Ausland ausgeben.

Als weitere feine Erweiterung hat Google endlich auch die Möglichkeit der Navigation mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eingebaut.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Ein Kommentar zu “Android: Google Maps 5.7.0 mit Offline Support und verbesserter Navigation”

  1. [...] schnell bewusst geworden und hat erste Schritte dahin unternommen, dass Standardapps wie Youtube, Maps oder Gmail in den Android Market ausgelagert werden und somit unabhängig vom eigentlichen System [...]

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum