Erste Infos über Android 5.0 durchgesickert

In einem Interview hat der Vice President von Googles Mobilsparte erste Infos über die nächste “große” Android Version 5.0 preisgegeben, darunter Zielrichtung und auch einen ungefähren Zeitraum für das Update.

Ein mögliches Indiz für den nächsten Codenamen von Android 5.0: Jelly Bean (Bild via The Verge)

Ein mögliches Indiz für den nächsten Codenamen... (Bild via The Verge)

Im Interview auf dem Mobile World Congress mit dem Magazin Computerworld hat Hitoshi Lockheimer, ein leitender Google-Mitarbeiter, bekannt gegeben, dass Google versucht jedes Jahr ein großes Update herauszugeben, also die Zahl vor dem Punkt um 1 zu erhöhen. Deswegen wird man auch nicht vor Herbst diesen Jahres Android 5.0 zu sehen bekommen. Zwischen den Major-Updates wird es jedoch immer wieder kleine Updates wie bisher geben, die zur Fehlerbehebung und Einführung kleinerer Neuerungen gedacht sind.

Über den Codenamen vom nächsten Android-System hielt man sich noch bedeckt, jedoch kursiert das Gerücht, dass die nächste Version der bisherigen Tradition entsprechend Jelly Bean heißen könnte. Die Android-Version werden wie bei vielen Open Source Projekten dem Alphabet nach mit neuen Codenamen versehen, wobei man sich bei Google besonders für süße Leckereien als Namensgeber begeistert. Nach Ice Cream Sandwich müsste also eine Nachspeise/Süßigkeit mit J kommen und die Bohnen, die bereits bei Harry Potter aufgegriffen wurden, würden sich entsprechend anbieten. Auch wenn man sich bei Google dazu nicht äußert, deuten auch die Präsenz der Jelly Beans im Android-Bereich beim Weltmobilkongress auf den möglichen Codenamen hin.

Ziel der nächsten Androidversion ist die Steuerung noch weiter zu vereinfachen und “butterweicher” Performance. Ebenfalls möchte man das Problem mit den langsamen Updates weiter angehen. Im letzten Jahr hatten die großen Hersteller versichert, dass sie in Zukunft schneller Updates entwickeln und Geräte auch ganze 18 Monate voll unterstützen, doch quasi kein Hersteller hat sich an den Support gehalten und nach 4 Monaten ist das von Samsung mitentwickelte Galaxy Nexus nach wie vor das einzige mit Android 4.0 erhältliche Smartphone auf dem Markt (sofern man von verschiedenen Billig-Modellen aus China absieht).

Mit dem verpflichtenden Holo-Theme hat Google den Update-Prozess für Hersteller und Funkanbieter schon deutlich vereinfacht, da meist die Benutzeroberfläche eine der Hauptfehlerquellen darstellt. Google scheint aber noch weitere Ergänzungen in diese Richtung wie vor wenigen Tagen die Veröffentlichung einer eigenständigen Chrome-Version für Android in Peto zu haben.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Ein Kommentar zu “Erste Infos über Android 5.0 durchgesickert”

  1. [...] Rolle einnehmen, da man nun mit nahezu 100% Sicherheit davon ausgehen kann, dass Android 4.1 Jelly Bean vorgestellt wird.Indiz für Jelly Bean (via Droid-Life)Google hatte Android 4.0 Ice Cream Sandwich [...]

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum