Mit der Cloud weg von der Festplatte

cloud itunes match

In Zukunft wird viel in der Cloud stattfinden – mit der erneuten Ausweitung der Cloud Dienste zeigt Apple klar wohin die Reise geht.

Nicht nur Fotos und Dateien können, bald auch noch schneller dank der LTE Option des neuen iPad, mobil verarbeitet werden, auch iTunes Match erlangt auch immer mehr Nutzer.

Trotz kleiner Schwierigkeiten der „Beta“ Version ist das riesige Potential der Technik schon ersichtlich. Wer Musik und Filme streamt hat Verwaltungstechnisch weniger Aufwand, zuhause weniger Festplatten und ist überhaupt Flexibler – die Vorteile kommen langsam bei den Kunden an.

Doch noch ist nicht klar, welches Modell bei Medien erfolgreich sein wird – wenn das Nutzen eines Streams zu einem geringen Betrag überall jederzeit möglich ist, müssen die Medien dann überhaupt noch besessen werden? Sicher werden hier in Zukunft neue Möglichkeiten entstehen.

Wenn hier ein kundenfreundliches, einfaches System geschaffen wird, das auch den Künstlern Ihre Einnahmen sichert kann man in einem Cloud & Pay-per-Stream System die Lösung der Piraterie Problematik sehen. Vielleicht sind die Verträge zu iTunes Match, die auch als Generalamnestie für Filesharer bezeichnet wird, vor diesem Hintergrund zu sehen.

Anton
Schreibt seit 2008 über Soft & Hardware und ist Mitbegründer von Appexam. Auch zu finden auf Google+

Ein Kommentar zu “Mit der Cloud weg von der Festplatte”

  1. [...] das iPad mit 4G dann bald zu haben sein. Durch das schnellere Internet kommt auch neuer Schwung in die Cloud Dienste von Apple, die wieder weiter ausgebaut wurden und mit den nun auch hoffentlich problemlos größeren Dateien [...]

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum