Siemens verknüpft Twitter mit der Telefonanlage

Auf der CeBIT hat das Münchener Traditionunternehmen Siemens die neuste Generation der Telefonanlagen vorgestellt. Im Interview erklärte Martin Kinne, Deutschlandchef von Siemens Enterprise Communication, wie sich diese mit sozialen Netzwerken, wie Twitter und Facebook verbinden lässt. Er erklärt, dass Siemens zwar meistens mit der alten Telefonanlage verbunden wird, jedoch ist Siemens eines der modernsten Unternehmen und seine Anlagen basieren alle auf IP-Technologie. Somit seien die Anbindung des Internets die logische Konsequenz.

Auch die Kunden wollen immer mehr von ihren Telefonanlagen, so werden ganze Cloud-Systeme gefordert oder eben nur die Einbindung von computergestützten Telefonbüchern. In der Zukunft sieht Kinne, dass die “alte” Telefonanlage von einer neuen abgelöst wird, welches das Internet als Herzstück trägt und neben dem Ton auch Daten wie zB. Bild oder Dokumente über das Telefonnetz verschickt und somit zur optimalen Unternehmenskommunikation beiträgt.

 

Hauke
Schreibt seit 2008 über News der mobilen Welt und ist Mitbegründer von Appexam. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum