Klage: Renter vs. Glastür des Apple Stores

Die typische Glasfront eines jeden Applestores (hier in Hamburg am Jungfernstieg)

Die typische Glasfront eines jeden Applestores (hier in Hamburg am Jungfernstieg)

Apple ist in den USA von einer 83-jährigen Rentnerin verklagt worden, weil sie die Glastür des Apple-Stores gesehen hat und in diese reingelaufen ist. Die New Yorkerin verlangt nun einen Millionenbetrag als Schmerzensgeld für ihre daraufhin gebrochene Nase. Gegenüber der Medien wettert die Dame, dass die moderne Architektur der Apple Stores mit ihren großen Glasfassaden eine Gefahr insbesondere für ältere Menschen darstellen.

Auch wenn man bei den Verfahren nur den Kopf schütteln kann, scheint das Problem schon mehrfach Apple bekannt geworden  zu sein und seit dem letzten Jahr sind extra Warnaufkleber auf den Scheiben, die aber in dem aktuellen Fall der Frau nicht ausgereicht haben, da diese laut der Klägerin nicht deutlich genug sind. Am entsprechenden  Apple Store sind deswegen nun großflächige Warnstreifen angebracht, die Apple vielleicht noch unnötigere Klagen als die im Bereich der Patente abhalten.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum