Samsung Mobile UnPacked 2012 - Galaxy S3

GALAXY S III Product Image (5)_BJetzt ist es raus - nach so vielen Spekulationen, Gerüchten und angeblichen Bildern - das neue Android Flaggschiff von Samsung, das Galaxy S3.

Es ist schon was Neues dabei, aber aus den Socken gehauen hat es mich nicht. Hier gibts erst mal die technischen Daten des brandneuen Topmodells:

 

  • 4-Kern-Prozessor
  • Display: 4,8″ HD Super AMOLED (1280×720)
  • Konnektivität: 4G, WiFi n, GPS, NFC, BT 4.0
  • Speicher: Intern(16, 32, 64 GB), extern microSD(SDXC 64GB exFAT)
  • Ice Cream Sandwich
  • Haupt-Kamera: 8 MP AutoFokus, LED-Blitz, “Zero Shutter Lag”, FullHD(1080p)
    Front-Kamera: 1,9 MP HD @ 30 fps
  • Abmessungen: 136,6 x 70,6 x 8,6 (HxBxT)
  • Gewicht: 133g
  • Akku: 2100 mAh

 

Nach den knallharten Fakten sieht es relativ unspektakulär aus, mal sehen was es mit den inneren Werten auf sich hat.Ganz unkonventionell möchte ich mal mit einer Funktion beginnen, die sich telefonieren nennt. Ja, das kann man mit dem Neuen immer noch. Samsung hat dem Telefon einen “In-Call Sound Equalizer” spendiert, der für klarere Stimmen sorgen soll.

Als erstes “Feature” hätten wir da S Beam, das ist eine Technologie um Daten zwischen zwei Galaxy S3′s auszutauschen. Man hält die beiden Telefone mit dem Rücken aneinander und tippt das Foto oder Video an, das man senden möchte. Offenbar wird die Verbindung über NFC ausgehandelt und die Daten dann mit WiFi direct übertragen.

Dann gibt es All Share Cast, damit lässt sich der Bildschirm des S3 drahtlos auf einen kompatiblen TV-Monitor übertragen, mit dem optionalen All Share Cast Dongle geht das auch mit jedem HDMI-fähigen Fernseher. Der Bildschirm lässt sich auch auf den Monitor eines Autos spiegeln, eine konkrete Marke oder Modell wurde nicht genannt.

Über All Share Play lassen sich Dateien verteilen und Videos übers Internet streamen. Group Cast ermöglicht das gemeinsame Bearbeiten eines Dokuments über Wifi. Wenn ich aber doch so nah zusammensitze, dass ich das selbe WLAN-Netz benutze, dann kann ich mich doch auch an ein Gerät setzen. Oder ist das für Schüler gedacht, die gemeinsam ihre Prüfung schreiben möchten?

So, jetzt gibts die allseits beliebten Share-Funktionen, darunter das sogenannte Buddy Photo Share. Das S3 erkennt automatisch die auf einem Foto abgebildeten Personen und man kann diese dann antippen und das Foto mit ihnen teilen. Auf die selbe Art werden die Fotos mit Group Tag sortiert und gruppiert. Wenn man eine Person auf einem Foto in der Galerie sieht, kann man direkt von dort aus zur Seite seines Sozialen Netzwerks wechseln.

Si… - Verzeihung ich wollte doch S Voice schreiben. Bei der Präsentation hat die Sprachsteuerung gut funktioniert. Samsung verspricht das Verstehen der natürlichen Sprechweise in 8 Sprachen(Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Koreanisch). Das Erkennen von “How’s the weather in London?” dauerte gute 2 Sekunden bis der gesprochene Text auf dem Bildschirm erschien (ohne Laden der Wetterinformationen). Über die Notwendigkeit mit seinem Smartphone zu sprechen kann man lange diskutieren. Spätestens wenn man in einer lauten Fußgängerzone steht und zum dritten Mal “Heute um 18 Uhr Fußnägel schneiden” in sein Handy brüllt, haben alle was davon. Mal schaun wie sich S Voice im Alltag macht.

Genug gemeckert, das hier hats mir echt angetan: Es nennt sich Smart Stay und beobachtet deine Augen mit der Frontkamera, ob du auf das Handy schaust. So bleibt der Bildschirm an, wenn man grade einen längeren Artikel z.B. auf appexam liest und nicht ständig den Bildschirm berührt. Wenn das zuverlässig funktioniert, ohne dass es den Akku leersaugt wie ne Horde Touris nen Eimer auf Malle, dann ist das mal richtig klasse.

Für die Multi-Tasker unter uns gibts jetzt Popup Play, damit lässt sich ein HD-Video verkleinern und irgendwo auf dem Bildschirm positionieren. So kann man im Hintergrund beispielsweise im Internet surfen, das Video bleibt immer im Vordergrund und lässt sich anschließend wieder vergrößern.

Nun zur Kamera. 8 Megapixel ist Durchschnitt, mehr muss ne Optik in einem Smartphone auch erst mal abbilden können. Samsung hat aber an der Geschwindigkeitsschraube gedreht, 20 Bilder können mit gut 3 Bildern pro Sekunde am Stück aufgenommen werden. Die Kamera startet auch schneller als bisher und bekommt das Zero Shutter Lag spendiert, wodurch das erste Bild aufgenommen wird, in dem Moment in dem man den Auslöser drückt. Die Fontkamera wird erstmals mit HD ausgestattet, hoffentlich gibts dann auch Videochat-Software, die das nutzen kann.

Viel spekuliert wurde über die Farbe des neuen Galaxy S3, jetzt steht es fest: Marble White und Pebble Blue.
Das Smartphone wird es mit den üblichen Speichervarianten 16, 32 und 64 GB geben, ein microSD-Slot für Speicherkarten bis 64 GB ist vorhanden.

Optional kann man für sein neues S3 eine kabellose Ladeschale und ein FlipCover erwerben.

Jetzt zum den wohl wichtigsten Wörtern des Samsung Mobile Unpacked Events 2012:

Verkaufsstart in Europa: 29. Mai 2012

Jan
Schreibt seit 2012 für appexam hauptsächlich Produkttests.

4 Kommentare zu “Samsung Mobile UnPacked 2012 - Galaxy S3”

  1. [...] mit Lieferengpässen Von Pascal am 28.05.2012 in Android, News, Samsung, Smartphone |FeedFür das Galaxy SIII wird es quasi garantiert Lieferengpässe geben. Mit über 9 Millionen Vorbestellungen ist die [...]

  2. [...] Nutzer, gerade die von aktuellen Top-Geräten. So ist der Top-Kommentar auf das Video von einem Galaxy S3 Besitzer, der sich mit der Behelfslösung von Samsung namens S-Voice herumschlagen muss, die intern [...]

  3. [...] der größte Smartphonehersteller der Welt noch vor Apple und auch das aktuelle Flaggschiff, das Galaxy S3, verkauft sich mehr als prächtig. Bislang war das auch der Garant, dass zumindest die [...]

  4. [...] Der Akku wird vermutlich fest verbaut sein und wie die neuen Lumia-Modelle und theoretisch auch das Samsung Galaxy S3 kabellos aufladbar sein. Ausgehend von einem wohl versehentlich schon aufgehängten Werbeplakat wird das Handy ohne [...]

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum