Android 4.2 und neue Nexus Modelle doch schon vorgestellt

Das ist mal was: erst sagt Google mit den Worten „Stay Safe“ wegen dem Hurrikan Sandy die Vorstellung von Android 4.2 und den beiden neuen Nexus Geräten von LG und Samsung in New York ab und jetzt erreicht uns die Nachricht, dass Google dennoch Konkurrent Microsoft nicht den Tag alleine mit Windows Phone 8 überlassen wollte und die Präsentation doch durchgezogen hat!

Überarbeitete Tastatur und Uhr

Überarbeitete Tastatur und Uhr

Auch wenn der Inhalt schon vor Wochen recht klar geworden ist, so hat Google gerade mit Funktionen wie Gesture Typing einige coole Features in Android 4.2 eingebaut, die nicht so abzusehen waren. Alle neuen Geräte gibt es dann ab dem 13. November im Google Play Store. Aber erst einmal die eigentlich schon bekannten Dinge:

Nexus 7

Das Nexus 7 Tablet hat ein Upgrade erhalten und wird nun im Play Store mit 16 und 32 GB angeboten, die 8GB-Version fliegt raus. Dabei nimmt die 16GB Version preislich den Platz der 8GB-Variante für 199€ und die neue 32GB-Version kommt für den Preis von 249€ auf den Markt. Zusätzlich bietet Google endlich auch die 32 GB-Version mit SIM-Kartenslot für mehr Surffreiheit per 3G für 299€ an, wobei nur das Nexus 7 mit WLAN direkt bestellbar ist und beim teuersten Modell zurzeit nur ein „bald verfügbar“ steht. Sorry an alle, die nicht warten konnten - mir geht’s genauso ;)

Nexus 4

Glitzereffekt beim Nexus 4

Glitzereffekt beim Nexus 4

Für das neuste Nexus-Smartphone ist diesmal LG verantwortlich und lehnt sich optisch an das letzte Galaxy Nexus an. Der Bildschirm ist mit 4,7 Zoll minimal größer, beim Prozessor hingegen hat man den neuen und extrem leistungsstarken Quadcore Snapdragon S4 von Qualcomm mit 1,7 Ghz genommen. Den meisten dürfte das Nexus 4 durch sein prägnantes Aussehen auffallen, denn Google hat auf der Rückseite eine getemperte Glasscheibe eingesetzt, die die darunter positionierten Metallfarbtupfer auf coole Art und Weise beim Bewegen des Smartphones reflektiert. Ebenfalls zum besonderen Feeling wird das kabellose Akkuladen beitragen.

Technische Daten:

  • Display: 4,7 Zoll IPS Panel mit 1280 x 768 Pixel (320 dpi)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon S4 Quadcore mit 1,7Ghz
  • Arbeitsspeicher: 2GB RAM
  • Kamera: 8MP hinten und 1,3MP Frontkamera
  • Akku: 2100 mAh festverbaut; reicht laut Google für 15,3 Stunden Sprechzeit / 390 Stunden Standby; Kabellos ladbar
  • Konnektivität: HSPA+, NFC, Bluetooth, HDMI, WLAN 802.11 b/g/n
  • Maße: 133.9 x 68.7 x 9.1 Millimeter / 139 Gramm
  • OS: Android 4.2

Leider ist Google trotz vieler kritischer Meinung im Vorfeld bei lediglich 8GB für 299€ und 16GB für 349€ geblieben, die wie für Nexus-Geräte auch nicht per SD-Karte erweitert werden können und damit schnell knapp werden können. Außerdem ist eine Micro-SIM-Karte nötig.

Hochauflösendes Display beim Nexus 10

Hochauflösendes Display beim Nexus 10

Nexus 10

Beim Nexus 10 hat Google wieder mit Samsung zusammengearbeitet und das Tablet mit der höchsten Auflösung auf dem Markt geschaffen. Bei einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln auf 10 Zoll bedeutet das knapp 299 dpi. Vom Design her erinnert es an Samsungs Galaxy Note 10.1.

Technische Daten

  • Display: 10 Zoll mit 2560 x 1600 Pixeln (299 dpi)
  • Prozessor: Dualcore Cortex-A15 CPU (vermutlich Samsungs Enyxos-Chip) + Quadcore Mali T604 GPU
  • Arbeitsspeicher: 2GB RAM
  • Kamera: 5MP hinten und 1,9 MP Frontkamera
  • Akku: 9000 mAh für 9 Stunden Video / 500 Stunden Standby
  • Konnektivität: 2x NFC (vorne & hinten), Bluetooth, Micro-HDMI, WLAN 802.11 b/g/n
  • Maße: 263,9 x 177,6 x 8,9 mm / 603 Gramm
  • Stereolautsprecher
  • OS: Android 4.2

Preislich wird das High-End-Tablet bei 399€ für die 16GB-Version und ganzen 499€ für 32GB bei Google kosten. Wie beim Nexus 7 beim Launch verzichtet man leider auch hier wieder auf Mobilfunknetzunterstützung, was gerade bei solch einem leistungsstarken Tablet wie dem Nexus 10 eigentlich eine Sünde ist.

Individualisierung durch getrennte Benutzeraccounts

Individualisierung durch getrennte Benutzeraccounts

Android 4.2

Die wohl größten Neuerungen bei Android 4.2 im Vergleich zu den Vorgängern sind vermutlich die Mehrbenutzersteuerung und Gesture Typing.

  • Multiuser: Während beim Smartphone selten mehrere Nutzer sich das Gerät teilen, so ist diese Neuerung bei Tablets echt praktisch. Wie man bereits schon an den geleakten Bildern sehen konnte, geschieht das unkompliziert über das überarbeitete Power-Menü ohne dass ihr euch extra ausloggen müsst.
  • Photo Sphere: Panorama kann jeder, deswegen gibt es jetzt Photo Sphere, was Bilder um 360 Grad ermöglicht, die ihr bequem per Google+ und co teilen könnt!
  • Kabellose Displays: Ihr seid nicht mehr auf HDMI und anderen Kabelsalat angewiesen sondern könnt kabellos eure Videos und Spiele auf Miracast Wireless Displays am Fernseher genießen.
  • Gesture Typing: mein persönliches Highlight, denn mit Android 4.2 bekommt die Standard-Tastatur die von Swype und Swiftkey bekannte Wischgestenfunktion, mit der ihr nicht mehr extra die Finger vom Gerät heben müsst sondern die Worte einfach durch Wischen verbindet und noch mal deutlich schneller tippt. Bevor welche jetzt auf die beiden genannten alternativen Tastatur-Apps verweisen: die sehen weder so schlicht und elegant wie die Standardtastatur aus noch funktionieren die Autovervollständigungen ohne gleich alles mögliche falsche automatisch zu speichern oder nicht mit eigenen Begriffen richtig umgehen zu können. Danke Google!
  • Überarbeitete Uhr: Die Uhr sieht nun etwas noch schlichter aus und bietet nativ Stopuhr, Eieruhr und mehrere Orte zusätzlich.
  • Google Now & Google Play Music: beide Apps sind nicht direkt Android 4.2 Neuerungen, aber bei Google Now gibt es nun weitere Karten und Google Play Music startet nun endlich auch ganz offiziell in Deutschland.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2016 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   + Kontakt   •   Autoren  •   Impressum