Beyerdynamic Custom One Pro - Höreindruck und Verlosung

BEYERDYNAMIC CUSTOM ONE PRO

Beyerdynamic Custom One Pro

Auf der IFA haben wir die Costum One Pro Kopfhörer schon mitbekommen, nun haben wir aber auch die Gelegenheit bekommen, die Kopfhörer auch einmal selber zu testen und den Sound und das Tragegefühl zu erleben.
Die Custom One Pro haben an sich in der Standardausführung ein eher neutrales Design, das mir persönlich auch erstmal so am Besten gefällt.

IMG_0577Custom - “Benutzerdefiniert” ist zuerst einmal die Möglichkeit, an den Kopfhörern eigene Cover anzubringen. Die Montage der Cover ist sehr einfach, mit einem Sechskantschraubenzieher lassen sich neue Cover fixieren. Wer also einen mehr individuellen Stil als den Auslieferungszustand bevorzugt, wird im Shop von  Beyerdynamic sicher fündig.

In dem Bereich der möglichen Anpassungen ist jetzt schon einiges auswählbar.  Hier wird sicher noch mehr dazukommen an Möglichkeiten zur Individuellen Anpassung.

Die Kopfhörer sind mit einem variablen Bass ausgestattet, der je nach Geschmack und Musikrichtung angepasst werden kann: Custom One Pro - also anpassbar an den Nutzer.  Auf hohem Niveau, nicht nur auf das charmante Äußere des Kopfhörers bezogen sondern auch auf den Klang.

Der Custom Sound Slider ermöglicht es, eine spezielle Öffnung zu erweitern oder zu schließen, so dass der Bassspielraum erweitert werden kann. Je nach Musikrichtung ist eine unterschiedliche Bassstärke sinnvoll. Bei mir war eine Mittelstellung meistens sehr gut geeignet, aber bei basslastiger Musik ist der Effekt einer gänzlich geöffneten Öffnung auch sehr passend.

In der Praxis kann der Custom Sound Slider sehr gut nebenbei leicht angepasst werden - selbst eine geringfügige Anpassung macht oft schon einiges her.

IMG_0589Das Tragegefühl ist bei Kopfhörern für mich sehr wichtig, da sich gerade beim häufigen, längeren Tragen von Kopfhörern unterwegs bei vielen Kopfhörern ein unangenehmen Druckgefühl oder ein verrutschen am Kopf einstellt.

Bei den Custom One Pro ist das nicht so: Die Ohrmuscheln liegen perfekt an, ohne zu verrutschen und auch beim längerem Tragen vermitteln sie ein angenehmen Tragegefühl.  Die Geräuschdämmung ist sehr Alltagstauglich: In der S-Bahn werden Umgebunggeräusche beispielsweise sehr gut unterdrückt, wobei die Musik trotzdem nicht die Umgebung beschallt.

Zu dem Klang der Kopfhörer lässt sich zusammenfassend sagen: Wer die Beyerdynamic Custom One Pro ausprobiert hat wird seine alten Kopfhörer nicht mehr mögen :)

Zur Übersicht hier auch nochmal die technischen Details:

Wandlerprinzip dynamisch
Arbeitsprinzip geschlossen
Übertragungsbereich 5 – 35.000 Hz
Nennimpedanz 16 Ohm
Kennschalldruckpegel 96 dB
Max. Schalldruckpegel 116 dB
Klirrfaktor < 0,2%
Nennbelastbarkeit 100 mW
Isolierung von Außengeräuschen ca. 18 dBA
Art der Ankopplung an das Ohr ohrumschließend
Nennandrückkraft ca. 3,5 N
Gewicht ohne Kabel 290 g
Länge und Art des Kabels 1,5m, Material PVC, steckbar, einseitige Kabelführung
Anschluss vergoldeter Stereoklinkenstecker 3,5 mm & Adapter 6,35 mm
Zubehör austauschbare Style Kits; variable Kabel
unverbindliche Preisempfehlung 199,- Euro

 

Verlosung

Schreibt uns was Euch an den Custom One Pro am besten gefällt, wie würdet Ihr sie gerne Anpassen ?

Unter allen Kommentaren wird ein Beyerdynamic Custom One Pro verlost, der uns von Beyerdynamic freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Bis zum Samstag , den 10.11.2012 könnt Ihr teilnehmen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

—-

Vielen Dank an alle Teilnehmer :) Freue mich weiterhin über so rege Teilnahme.

Der Gewinner ist Jonas, bitte schick uns noch deine Adresse, damit wir dir deinen Gewinn zuschicken können!

Für die restlichen Teilnehmer: Dranbleiben! Die Woche haben wir wieder was für Euch :)

 

Beyerdynamic Custom One Pro auf Amazon kaufen.

Anton
Schreibt seit 2008 über Soft & Hardware und ist Mitbegründer von Appexam. Auch zu finden auf Google+

23 Kommentare zu “Beyerdynamic Custom One Pro - Höreindruck und Verlosung”

  1. Ringo sagt:

    Den Bass Variabel zu machen finde ich klasse, würde ich sehr gerne selber mal testen! :) Bin dabei

  2. Roman sagt:

    Als Fan von Rockmusik kommt ordentlich Bass in Frage.Müsste man probieren. …und gewinnen vorher ;-)

  3. Malte sagt:

    Hi,
    Mir gefällt am besten, dass die Ohrmuscheln perfekt passen und es nicht verrutschen kann. Das Problem hab ich nämlich zur zeit mit meinen bisherigen Kopfhörern immer gehabt.

    Ich würde dem guten Teil einen Carbonlook verpassen ;)

    Viele Grüße aus Hessen

  4. Enton sagt:

    Mein Headset ist grade kaputt gegangen, da käme mir das sehr recht und es klingt richtig gut. habe mir das mal bei Saturn angehört… HABEN WOLLEN!

  5. Thomas sagt:

    klingt cool. Da ich aufgrund Kind nicht so laut machen kann wäre das ideal für mich. würde mir noch ein Cover mit Star Wars Motiv wünschen, aber das ist vermutlich ein Lizenzproblem :( Bin gerne dabei :)

  6. urmex sagt:

    Ich finde die Möglichkeit das Design zu verändern voll cool! Kann man gut zum stylen benutzen.

  7. Flo sagt:

    Ich glaub den variablen Bass würd ich schon mal gern testen ;)
    Is sicher ein interessantes Feature!

  8. Es wäre meiner meinung nach klasse, wenn selbst designbare covers zur verfügung stünden, da ich großen wert auf das design lege. Bei diesem modell gibt es zwar rein gar nichts auszusetzen, aber trotzdem wäre ein netter zusatz.

  9. Anton sagt:

    Wenn ich mich nicht irre, ist das auch in Planung :)

  10. Hendrik sagt:

    Halten im Winter bestimmt auch schön warm, die Teile. Wenn meine Löffel dann noch Musik auf die Ohren bekommen, wird die aktuelle Kälte und der Weg zur Arbeit nur noch halb so schlimm. Mit den Teilen mach ich den Hipstern in der U-Bahn sicher Konkurrenz!

  11. Danke für den hinweiß Anton ;)

  12. Wilfried sagt:

    Ein Kopfhörer muss aussehen, wie ein Ufo von einem anderen Stern, sonst kommt mir das Teil nicht auf die Ohren.

  13. Nico sagt:

    Hallo,
    Hervorragend und mit am überzeugendsten finde ich die (bisher leider nur geplante) Anpassungsmöglichkeit des austauschbaren Kabels. Zum Beispiel lang für daheim, kurz mit Mikrofon für unterwegs mit Smartphone und das Umrüsten zum Headset für Anwendungen am PC. Außerdem die Möglichkeit des leichten Austausches nach Kabelbruch ohne löten.

  14. Enrico sagt:

    Am meisten bin ich am variablen Bass interessiert.
    Die Möglichkeit ein Kabel mit Mik einzusetzen ist allerdings auch nicht schlecht. Stylisch gefällt er mir in der Standard-Version eigentlich schon gut.

  15. Jhonny sagt:

    Hallooo,

    Ich würde das Motiv mit dem Mail in Silber sehr gut finden. Es gibt nichts blöderes als wenn jeder 3. in der Bahn die selben Kopfhörer hat ;)

    Außerdem würde ich gerne den Sound komplett regeln.. Da machen sich ein paar kleinere Änderungen schnell bemerkbar.

  16. frithnanth sagt:

    Es ist der perfekte Kopfhörer, also warum was ändern? Nein im Ernst, ist echt gut, auch wenn ich eigentlich Kophörer mit Nackenbügel bevorzuge wäre dieser schon eine Überlegung Wert, da sie nicht zu Übertrieben Groß erscheinen, und dennoch was her machen.

  17. Jonas sagt:

    Da mache ich auch mit ! :) Hörbücher und so

  18. Trisha sagt:

    Eigene Cover zu nutzen würde ich auch klasse finden, würde dann mein Logo nehmen, als Wiedererkennungswert. Bass und feine Höhen sind bei solch tollem Kopfhörer ein Muss.
    Ich würde mich freuen wie verrückt!

  19. Stefan Markus sagt:

    Den Kopfhörer würde ich glatt so lassen wie er ist.

    Ich würde mich riesig freuen ihn persönlich besitzen zu können.

    Der Kopfhörer rockt einfach - absolute Oberklasse!

    B-)

  20. Jens sagt:

    Am besten gefällt mir die individuelle Soundanpassung, damit könnte ich den Kopfhörer auf mein persönliches Soundempfinden abstimmen. Schließlich hört ja jeder Mensch anders. :-)

    Viele Grüße

  21. Oliver sagt:

    Da ich mich bei den meisten Kopfhörern über dünne Bässe ärgere, ist dieser Testbericht ja sehr vielversprechend und ich würde die Basseinstellung garantiert auch ausreizen. Sehr gut finde ich auch, dass der Sitz der Hörer so bequem sein soll, ich erinnere mich nach Musikgenuss-Sesssions an schmerzende Ohren und Druck auf dem Kopf: Sehr unschön.

    Ich versuche mein Glück und nehme teil. :) Schönes Wochenende!

  22. Steffy sagt:

    Hmmm, derjenige, der am wenigsten gesagt hat, kriegt den Preis. Da hätte man ja auch seinen Beitrag auf ein Minimum schrauben können. Warum erst die Vorgabe machen, was man kommentieren soll, wenn eh der gewinnt, der sich nicht dran hält.

  23. Anton sagt:

    Wir haben das dem Zufall überlassen, jeder Kommentar hat Teilgenommen.. Wenn sich der Gewinner in der nächsten Woche nicht meldet losen wir einen zweiten Gewinner aus.
    Wir haben die nächste Woche noch Einiges :) also viel Glück beim nächsten mal!

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum