[Kommentar] Unnötig: Egoshooter von der National Rifle Association

Ich könnte kotzen: Die National Rifle Association (NRA), der Vereinigung der Waffenfanatiker in den USA, hat einen Egoshooter für iPad und iPhone herausgebracht. Altersempfehlung: ab 4 Jahre.

nra-shooterReichte nicht das maßlose Verhalten nach dem letzten größeren Amoklauf an der Grundschule Sandy Hook, bei der über 20 Kinder ihr leben lassen mussten? Sicher, Waffen töten nichts und niemanden - aber wie ich ja von kompetenten Politikern hierzulande zur Genüge und jetzt auch dank der NRA weiß: die ganzen Videospiele machen einem zum gefühlskalten Killer. Und die Lösung für das Problem von zu leicht zu beschaffende Waffen ist natürlich mehr Menschen mit Waffen abzustellen um die Leute mit den Waffen zur Not mit Waffengewalt zu stoppen. Könnte glatt von der aktuellen FDP stammen, die dann eben mal ihren Freunden von der Waffenindustrie gewisse Vorzüge zukommen lassen würde.

Als auf der diesjährigen CES ein Scharfschützengewehr mit Zielhilfe auf Linux Basis vorgestellt wurde, war der Firma die Brisanz im Gegensatz zur Waffenlobby zumindest zum gewissen Teil bewusst und betonte gegenüber Ars Technica kein Interesse an Waffen für geringere Distanzen habe, die für eine solche Tat relevant sind. Dennoch hab ich mich schon da gefragt, wozu man so etwas braucht. Vermutlich sich mir selbst der Sinn der Jagd mit Schusswaffen in der heutigen Zeit nicht eröffnen, doch mit einem solchen Gewehr fällt ja quasi jegliche Leistung wie präzises Zielen, Berechnung von äußeren Einflüssen und physikalische Gesetze sowie Bewegung vom Ziel weg, da es alles vom Linux-betriebenen Computer unternommen wird.

Sei’s drum, man vermarktet sich wenigstens im Gegensatz zu NRA nicht als schützender Retter einer Nation, in der man Waffenbesitz mit der (geschürten) Angst vor dem Waffenbesitz anderer begründet.

Videospiele sind in den letzten Jahren sehr Actionlastig geworden, die wohl sich am besten verkauften Spiele im letzten Jahr dürften Call of Duty in der tiefsten Version und Battlefield 3 gewesen sein, jetzt am Ende des Jahres noch Far Cry 3. Sehr bleihaltig und nicht unbedingt inhaltlich tiefgehend, aber eben alles nur Fiktion. Wenn dann aber die NRA das Massaker auf das Fehlen von noch mehr Waffen und die Schuld auf uns Gamer schiebt, im nächsten Moment dann aber selber ein solches Spiel herausbringen, was ganz offiziell an jeglichen Altersempfehlungen vorbei schon für die Manipulation schon von kleinen Kinder gedacht ist, ist auch bei mir das Maß voll! Das ist einfach nur noch pervers!

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum