Kommt das Surface Pro schon in den nächsten Wochen?

surface_05Auf Twitter findet man folgenden Kommentar von Panos Panay, General Manager für die Tabletsparte bei Microsoft: “Bin auf dem Weg zur fabrik, das fertige #Surface Pro ansehen … es erscheint in den nächsten Wochen“. Auf diese Meldung haben viele bereits gewartet, da Microsoft angekündigt hat, das Surface Pro innerhalb von 90 Tagen nach Release des Surface RT an den Start zu bringen. Mit der jetzigen Ankündigung könnte Microsoft sein Versprechen mit etwas Glück sogar halten und das Pro innerhalb der Frist an den Markt bringen.

Auch wenn Microsoft mit der Pro-Variante hauptsächlich auf die Business-Kunden abzielt, wird es das Surface Pro schwer auf dem Markt haben. Interna behaupten, dass der Akku grade mal die Hälfte an Laufzeit mitbringt, wie es beim Surface RT der Fall ist. Aus eigenen Erfahrungen jedoch hält das RT locker zwei Tage aus, ohne das man an die Steckdose muss, solange man keine Spiele darauf startet, sondern zB. nur transkripiert während einer Vorlesung. Somit wäre es für ein Tablet der Pro-Klasse in Ordnung, wenn es wenigstens 6-8 Stunden real durchhält.

surface_02Die Pro-Variante des Surface Pro mit 64 GB SSD soll in den USA und Kanada für 899$ erhältlich sein. In diesem Preis ist dann jedoch nur ein Stift, jedoch nicht das Type- oder Touch-Cover enthalten. Diese muss man dann für 120 bzw. 130$ extra kaufen. Will man die doppelte Speicherleistung, darf man gute 100$ auf den Tisch legen und bekommt dafür 128 GB Speicher. Die Angaben über die Dicke des Tablets macht Microsoft mit 14 mm, während es knapp unter 900 Gramm wiegen soll. Im Surface Pro wird unabhängig von der Speicherversion ein Core-i5 arbeiten und gleich dem Surface RT wird es auch ein USB-Slot und ein Mini Displayport geben. Über den Mini DisplayPort lassen sich Monitore mit einer maximalen Auflösung von 2560×1440 Pixel anschließen.

surface_04Auch wenn viele glauben, dass das Surface Pro ein Reinfall wird, so kann es sich doch für Business-Kunden lohnen, ein Blick auf das Gerät zu werfen. Durch die komplette Windows 8 Pro-Oberfläche kann das Gerät gut in bestehende Windows-Netzwerke eingebunden werden. Gleichfalls ist es eine anschauliche Variante, um Firmenkunden neue Produkte zu präsentieren oder Kataloge vorzustellen. Mit Hilfe des i5-Prozessors kann man auch Software auf dem Tablet starten, welche auf normalen Tablets nicht zu starten ist, was auch durch die Windows-Architektur unterstützt wird. Somit müssen Simulationen oder sonstige Vorstellungen nicht erst in andere Formate konvertiert werden, sondern können direkt im Programm ausgeführt werden. Damit erreicht man eine unglaubliche Flexibilität, denn man muss nicht mehr wie gewohnt seinen Firmen-Laptop mitschleppen.

Unser Meinung nach spielt das Surface Pro sowohl in der Liga der Ultrabooks mit, als auch im Bereich der normalen Tablets. Somit ist das Einsatzgebiet sehr weit gefächert und einige Hersteller werden diesem Beispiel sicherlich folgen.

 

Hauke
Schreibt seit 2008 über News der mobilen Welt und ist Mitbegründer von Appexam. Auch zu finden auf Google+

2 Kommentare zu “Kommt das Surface Pro schon in den nächsten Wochen?”

  1. Danielsan sagt:

    Das surface Pro soll 8 Stunden halten? Welches Ultrabook mit diesen Daten hält denn 8 Stunden?? Ein netbook hielt früher 8 Stunden aber kein notebook mit dieser Hardware! Hier geht es um einen vollwertigen PC mit notebook Hardware, wieso soll dann ein tablet plötzlich mehr aushalten?

  2. Hauke sagt:

    Wie gesagt, ich selbst habe das Surface 8 RT und wenn ich es in der Uni zum Mitschreiben nutze, dann kann ich 2 Tage darauf rumtippen, ohne das es aufgeladen werden muss. Wir haben im TechBlog nur den Kommentar gefunden, dass die Akkulaufzeit die Hälfte vom RT sein soll. Daher sind die 8 Stunden eine Annahme. Der reale Wert kann noch nicht genau bestimmt werden, da das Tablet erst am 9.Februar auf den Markt kommt. Dann werden sicherlich auch genauerer und vor allem unabhängige Werte zu hören sein.

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum