Personalisierung: Nokia veröffentlicht kostrenfreie 3D-Vorlage für Lumia-Gehäuse

Für die unter euch, die sich ihr Smartphone mehr an die eigenen Vorstellungen anpassen wollen als nur paar Homescreen-Widgets und einem eigenen Hintergrund, sondern lieber gleich am Gerät selber ihre eigene Note unterbringen wollen, hat Nokia jetzt was cooles: die Finnen haben die 3D-Vorlage für das Gehäuse des Lumia 820 für alle Interessierten bereit gestellt und wollen darüber hinaus auch fachliche Unterstützung bieten, wie ihr dem Smartphone euren persönlichen Touch verpasst.

Lumia 820Damit ist Nokia der erste Hersteller, der auf den Trend der 3D-Drucker aufspringt, und das, obwohl man selber schon verschieden Gehäuse auch in eher ungewöhnlichen Neonfarben anbietet. Einzige effektive Hürde dürfte der bei den meisten von euch vermutlich noch fehlende 3D-Drucker sein. Wirklich cool dürfte es werden, wenn man anstelle von einem einfachen Plastik auch andere Materialien wie fluoreszierende Stoffe verbaut oder, wie der Community- und Developer Marketing Manager John Kneeland im offiziellen Nokia-Blog in der Ankündigung schreibt, zusätzliche Funktionen wie einen Flaschenöffner direkt verbaut.

Das entsprechende 3DK getaufte Set an Vorlagen findet ihr übrigens hier: Teil 1, Teil 2, Teil 3. Neben Nokia haben aber auch einige Dritthersteller von Smartphone Cases Vorlagen veröffentlicht. Wie heise anmerkt, gibt es schon seit einiger Zeit beispielsweise von Thinkverse die Web-App Costumizer, mit der ihr iPhone Hüllen ganz individuell gestalten (und dann natürlich auch kaufen) könnt. Und bei Sculpteo könnt ihr richtige 3D-Cases für euer iPhone entwerfen, beispielsweise mit einem herausstehenden Totenkopf für knapp 40€.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Ein Kommentar zu “Personalisierung: Nokia veröffentlicht kostrenfreie 3D-Vorlage für Lumia-Gehäuse”

  1. Daniel sagt:

    Ich bin wirklich gespannt wohin die Reise in Sachen 3D Drucker geht, es bleibt in jedem Fall spannend was die Entwicklung anbelangt. Nicht nur wie hier angesprochen im Handy Sektor :)

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum