Facebook: Profilputz bevor die Graph Suche kommt [FAQ]

graph-search-presentation-zuckerberg

Vielleicht habt ihr es ja bereits mitgekriegt: Facebook hatte am 15. Januar groß eingeladen zum Bestaunen, an was denn da Zuckerberg und seine Programmierer so arbeiten. Heraus kam nicht etwa das schon so häufig heraufbeschworene Facebook Handy, aber die ebenso lang prophezeite soziale Suchmaschine, genannt Graph Search.

Facebook Graph Search: Leute, die Rassismus mögen

Facebook Graph Search: Leute, die Rassismus mögen

Größte Neuerung ist das Graph Suche, die eure sozialen Verbindungen auf Facebook als Grundlage nimmt und zusätzlich für die klassische Suche wie auch schon vorher auf den Google Konkurrenten Bing aus dem Hause Microsoft setzt. Mit der neuen Suchmaschine, die Mark Zuckerberg bereits letztes Jahr als sinnvolle Erweiterung öffentlich in Betracht zog, kann man beispielsweise alle Nutzer heraussuchen, die von einer bestimmten Seite Fan sind, doch die wahre Funktionalität offenbart sich erst, wenn ihr mehrere Kriterien kombiniert.

Ihr könntet jetzt also Facebook fragen: Was gefällt den Fans unserer Facebookseite (Facebook.com/Appexam, falls noch keine Fans seid ;) ) besonders? Welches Betriebssystem ist laut unseren Facebook-Fans das beliebteste? Oder auch “Bilder von Pizza von Pizzalieferservices in eurer Stadt” (um einmal ein Beispiel abseits unserer Seite zu zeigen). Noch mehr wirklich verrückte Beispiele findet ihr übrigens in diesem Tumblr.

http://www.geekculture.com/joyoftech/joyarchives/1792.html

Comic “Joy of Tech” über das aufwendige Sortieren und Filtern nach den Privatsphäreneinstellungen
(via Joy of Tech)

Woher kommen all diese Daten?

Das ist eigentlich ganz einfach: von euch natürlich! Dabei werden wie normalerweise bei Facebook auch die Privatsphäreneinstellungen beachtet. Das heißt nur die Objekte (Statusupdate, Foto, Check-In, Like etc.), die für den Suchenden auch regulär sichtbar sind, erscheinen mit eurem Namen verknüpft in der Suche - ob das wie auch bei gemeinsamen Freunden (x gemeinsame Freunde, angezeigt werden jedoch dann im Detail weniger Namen) im Umkehrschluss heißt, dass auch wenn diese Daten nicht sichtbar sind, diese Verknüpfung angezeigt wird, muss ein Test beweisen.

Und wieso sollte mich das interessieren?

Da nun mit der Suche jedes Ereignis eures gesamten Facebooklebens für die Suche durchleuchtet wird, könnte das zu unangenehmen Überraschungen führen - also lieber vorbeugen und einmal einen gründlichen Frühjahresputz durchführen! Das geht relativ unkompliziert, denn Facebook gibt euch mit dem Aktivitätsprotokoll eine detailierte Auflistung von eben all euren Interaktionen auf Facebook - inklusive der Suchanfragen und das Herumgestupse von vor Wochen. Am wichtigsten ist hier der Unterschied zur Chronik, denn dort wird standardmäßig nur der Beitrag ausgeblendet - existiert jedoch weiter und ist durch die neue Suchfunktion auch wieder weiterhin auffindbar. Alternativ könnt ihr natürlich auch die Privatsphäreneinstellungen bei eher privaten Posts weiter einschränken.

Vermutlich ist für die meisten außer wirklich sparsame unter euch das ganze Durchgehen von den Posts jedoch eine nicht unerhebliche Zeitbelastung. Hier hilft euch das Tool Facewa.sh, das eure ganzen Posts durchforstet und nach Reizworten wie Sex(y), naked etc sucht (ist englisch), ihr könnt aber auch ganz bequem eure eigenen Begriffe als kritisch einstufen und entsprechende Posts heraussuchen lassen. Das funktionierte im Kurztest äußerst schnell und zuverlässig.

Graph Suche selber ausprobieren

Die überarbeitete Suchfunktion könnt ihr leider (oder vielleicht auch zum Glück, schließlich solltet ihr ja diese Anleitung beherzigen) noch nicht ausprobieren, denn sie befindet sich bislang nur in einer geschlossenen Beta exklusiv in den USA. Um ein erstes Bild zu vermitteln, haben wir den offiziellen Werbetrailer für euch hier unten eingebunden. Falls ihr noch weitere Tipps für ein sauberes Facebookprofil habt, schreibt sie doch in die Kommentare!

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum