MWC 2013: O2 macht alle Gespräche und SMS gratis

Der spanische Mobilfunkanbieter Telefónica hat im Rahmen der aktuell stattfindenden Mobile World Convention in Barcelona bekannt gegeben, seine Preispolitik komplett umzustellen und künftig nur noch mit Internetverkehr sein Geld zu verdienen - Gespräche und SMS werden damit umsonst. Das ganze wird bei der Telefónica-Tochter O2 in Deutschland ausprobiert.

Logo O2Mit der Neuerung reagiert man bei O2 auf die veränderte Nutzung von Smartphones: diese ist zwar in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, sodass mit den Smartphones durchschnittlich 83 Minuten pro Tag aktiv interagiert wird, darauf entfallen jedoch nur 7 Minuten Telefonie und SMS-Versand. Gerade am 2. Punkt, der bislang immer der Goldesel der Mobilfunker war, verliert man immer mehr an Internet-Messengerdienste wie WhatsApp oder dem Facebook Messenger, und auch die eigene Variante Joyn will nicht so recht anlaufen.

Damit wären wir auch wieder bei der alternativen Finanzierung, die man sich bei Telefónica vorstellt: für schlappe 50 MB soll man bereits 20€ bezahlen, 500 MB kosten 30€. Bei 2 GB werden 40€ und für 5 GB schließlich 50€ fällig, wobei die beiden teuersten Optionen auch Zugang zum LTE-Netz geben. Mehr als diese 4 Vertragsoptionen soll es nicht geben. Starttermin ist bereits dieser März.

Darüber hinaus kündigte man an, in Berlin und München das LTE-Netz Ende März freizuschalten, später im Jahr s0llen dann auch Hamburg, Düsseldorf, Duisburg und Essen soweit sein. Das LTE-Netz von O2 wird eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit/s haben und liegt damit niedriger als beispielsweise das der Telekom.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum