Nach sechs Jahren: PS3 überholt Xbox 360

Lange hat es gedauert, aber jetzt scheint die PlayStation 3 die Konkurrenz von Microsoft mit den verkauften Einheiten erstmals überholt zu haben. Das zumindest vermeldet das Branchenportal VGChartz mit 77.313.472 gegenüber 77,311,669 verkauften Konsolen. Die Nintendo Wii aus dieser Konsolengeneration ist bei knapp 100 Millionen Exemplaren jedoch noch weit entfernt.

Xbox-One

Die Xbox One löst die Xbox 360 ab…

Auch wenn es insgesamt ein sechs Jahre lang andauernder Kampf um den zweiten Platz (oder den ersten Platz sofern man mehr auf erwachsene Spiele steht) war, darf man nicht vergessen, dass die zweite Xbox mit einem Start am 22. November 2005 gegenüber der PS3, die erst am 11./17. November 2006 bzw. in Europa sogar erst im März 2007 erschien, ein gutes Jahr Vorsprung hatte. Die bestverkauften Konsolen aller Zeiten sind nach wie vor die PS2 (157,68 Mio), PS1 (104,25 mio) und die Wii (99,85 Mio), mit dem mobilen Bereich schafft es Nintendo mit dem DS (154,62 Mio) und Gameboy (118,69 Mio) auch im kompletten Ranking Platz 2 und 3 für sich zu beanspruchen. Der langfristige Erfolg von Sony dürfte nicht zuletzt auch an den erfolgreichen Überarbeitungen der Konsolen (Slim Edition) liegen, die den Preis der Konsole deutlich gedrückt haben sowie das stark gepflegte Angebot der Exklusivtitel.

Ein Blick in die Zukunft

ps4-dualshock4

…von der PS4 ist hingegen bislang nur der Kontroller bekannt

In wie weit diese Zahlen jedoch auch für die Zukunft noch relevant sind, ist noch zu sehen: Nintendo ist bereits letztes Jahr mit der Wii U vorgeprescht, kann jedoch technisch nur eine Konsole auf dem Niveau der noch aktuellen Xbox 360 und PlayStation 3 Generation vorweisen, die wegen geringer Spieleauswahl, langsamem Betriebssystem und generell wenigen Neuerungen gegenüber der ersten Wii sich nur schlecht verkauft und Nintendo in eine finanziell ungewohnt schlechte Lage manövriert hat. Sowohl Sony mit der PS4 als auch Microsoft mit seiner Xbox One haben die nächste Generation eingeläutet, die noch dieses Jahr anlaufen wird. Die Präsentationen beider Konsolen waren eher mäßig (Sony hat die Konsole nicht gezeigt, Microsoft nur Filme und Fernsehen), sodass beide Konzerne die E3 nächste Woche als Zeitpunkt für mehr Details auserkoren haben, wo hoffentlich die brennenden Fragen wie die Always-Online Funktion der Xbox, die Möglichkeiten von Gebrauchtspielen und der generellen Spieletauglichkeit beantwortet werden.

Microsoft hatte auf seiner Präsentation der Xbox One angedeutet, dass man die bestehende Xbox 360 weiter großflächig mit Spielen versorgen will, und auch Sony ist für die lange Unterstützung der PlayStation 2 noch nach der Einführung der PS3 bekannt. So ist sogar im November 2009 erst die PS2 offiziell in Brasilien gestartet, 3 Jahre nach der Einführung der Nachfolgekonsole. Hinsichtlich der enormen Absatzzahlen dürfte dieser seichte Übergang auch im Sinne vieler Publisher sein, da eine Nutzerbasis von jeweils 80 Millionen (Xbox 360, PS3) bzw. 100 Millionen (Wii) Nutzern eine gute Absatzmöglichkeit darstellt. Dennoch ist der Fokus auf die nächste und wie einige Analysten prophezeien auch letzte Konsolengeneration klar, denn neue Möglichkeiten und bessere Vernetzung kann man besser verkaufen als eine bereits vorhandene, ältere Konsole.

Pascal
ist seit 2010 bei Appexam als Autor tätig. Als bekennender Technikfan ist er immer auf der Suche nach neuen Spielzeugen und offen für unabhängige Tests. Auch zu finden auf Google+

Deine Meinung?

© 2013 Appexam. All rights reserved. ·
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie
   •    Portfolio   •   Kooperationen   •   Reviews   •   Kontakt   •   Autoren  •   Impressum