1

iCloud iPhone - das iPhone 4 Lite?

Von Pascal am 12.08.2011 in Apple, Gerüchte, iPhone, iPhone 5, Smartphone, Upgrades

Bringt Apple doch noch nicht das iPhone 5 im Herbst heraus oder wird es gleich zwei neue iPhones geben - das High-End iPhone 5 und das abgespeckte Billig-iPhone?

iCloud iPhone - mehr in der Cloud als das iPhone 5? (via Applenapps.com)

Wenn man der Seite Applenapps Glauben schenken darf, so soll Apple jetzt auch den günstigeren Handymarkt ins Auge gefasst zu haben, der aktuell (solange man ein Smartphone haben will) quasi komplett nur mit Android-Geräten wie dem Motorola Fire XT ausgestattet wird. Um mit dem günstigeren Preissegment mithalten zu können, heißt es, dass Apple ein Preis von rund 400$ anpeilt, was 200$ weniger als ein volles iPhone in den USA wäre, die meist im Vertrag für 199$ dort über den Tisch gehen. Das würde zur Folge haben, dass man das Billig-iPhone dort quasi kostenlos zum Vertrag dazu bekommt.

Dieses günstigere (aber nicht wirklich im unteren Preissegment anzusiedelnde) iPhone soll unter anderem dadurch billiger werden, dass der interne Speicher drastisch reduziert wird - beispielsweise auf 8GB. Der kleinere Speicher soll durch eine starke Integration in die neue iCloud kompensiert werden, die dann ähnlich wie der neue Android-Musikplayer von Google in der Cloud beispielsweise die Musik einfach streamt. Außerdem soll an der Hülle gespart werden, indem dort anstelle vom Metall/Glas auf billiges Plastik setzt.

Ob es wirklich ein “billiges” iCloud iPhone geben wird - das Gerücht ist allerdings immer wieder aufgetaucht - sehen wir wohl bald. Dass es für den Preis nach Deutschland kommen könnte, ist eher unwahrscheinlich, denn die Telekom und andere Anbieter wie O2 bieten seit jeher das iPhone für meist einen symbolischen Euro an, weswegen der Preisunterschied wegfällt. Auch ist die starke Bindung an die Cloud für viele Netzbetreiber ein Problem: in den USA haben beispielsweise die beiden größten Anbieter AT&T und Verizon ihre Flatrates eingestellt und durch weiterhin äußerst teuren Datenpakete ersetzt, jedes GB darüber kostet meist 10-20$ extra. Wenn man nun wie im iOS vorgesehen alle Bilder und Filme automatisch in die iCloud lädt und die Musik und Filme darüber streamt, so dürften diese Datenpakete äußerst schnell erschöpft sein, sodass man sich nicht wirklich das Gerät mal eben günstiger als ein richtiges iPhone 5 holen kann - und ohne (guten) Internetempfang ist man eh aufgeschmissen.

Wie Hauke bereits letztens hier im Blog ausführlich bemerkt hat, dürfte man sich so die Frage stellen: Wieso denn noch ein iPhone 4 kaufen, wenn man das iPhone 5 genauso gut haben kann?

Schlagwörter: , , , , , , ,

 
1

iOS 5 kommt mit eingebauten Kamerafiltern

Von Pascal am 11.08.2011 in Fotografie, iPhone, News, OS

Fotoapps wie Instagram, Twitpic oder Doubleshot haben Handys als das Fotowerkzeug überhaupt definiert, und so verwundert es nicht, dass die Handyentwickler diese Nachfrage erkannt haben und entsprechend immer bessere Kamerasensoren verbauen. Auch wenn Apple sicherlich mit seinen iPhones keine Tophandykamera hat, so haben sich insbesondere dort Apps zum Fotografieren und Teilen mit den Freunden und Followern wie verrückt verbreitet, die teilweise ganz spezielle Bildfilter haben. Ein guter Grund hinsichtlich mit dem bald erscheinenden iOS5 einiges an der Standardkamera-App zu verbessern und erweitern.

Fotofilter wie von Instagram Teil von iOS 5

Wie bereits in dem vor wenigen Tagen geposteten Video zur neusten Beta 5 vom iOS 5 zu sehen wurde ein Knopf eingebaut, mit dem man super schnell zwischen gerade geschossenen Bild und der Aufnahmefunktion hin & herspringen kann. Doch dieses nette Feature ist nur ein Bruchteil der Neuerungen, denn wie man dem ausführlichen Changelog von Beta 5 entnehmen kann, hat Apple neue Filter für die neue Bibliothek Core Image hinzugefügt.

Mit diesen kann man etliche der Filter, die man vielleicht von Instagram kennt, bereits in der normalen Fotoapp nutzen und auch von der vermutlich nun mit 8 Megapixel schießenden Kamera profitieren. In Hinsicht auf die tiefe Integration von Twitter mit iOS 5 einschließlich der Fotofunktion könnte das gerade Twitter + Apple zu dem nächsten Social Network für Bilder werden lassen - mit Ping hatte es ja schon aus gutem Grund nicht geklappt. Allerdings sollte man Facebook als größter Fotohoster überhaupt und Google+ mit Picasa und Apps für Android und iPhone vergessen, die höchstwahrscheinlich auch hier gerne weitere Funktionen für ihr Social Network hinterher schieben wollen um so noch mehr Nutzerinteraktionen zu haben.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
2

iOS 5 Beta 5

Von Hauke am 09.08.2011 in Apple, iPad 2, iPhone, iPhone 5, News, OS

Nachdem Apple bereits 4 Beta der neuen iOS 5 rausgebracht hat, kam zuletzt die Beta 5 “Over-the-air” zu den Entwicklern. Apple versucht durch mehrfache Ausschüttung von Betas Fehler besser zu finden und den Entwicklern die Möglichkeit zu geben, Just-in-Time ihre Apps auf den neusten Stand zu bringen.

Im Vergleich zur Beta 4 hat Apple mehrer Fehler behoben und einen neuen Modus eingeführt. Der sogenannte Hearing-Aid-Modus soll Menschen mit Hörgeräten die Verständigung mit dem iPhone leichter machen. Dazu werden die Equalizer auf Hörgeräte abgestimmt, um lästigen Interferenzen auszuschließen.

Das neue iOS 5 Beta 5 wurde für die iPhone Modelle 3GS / 4, das iPad (2) und iPod Touch 3/4 Generation ausgerollt. Seit der letzten Beta können diese Geräte das Update über WLAN empfangen, wenn sie am Stromnetz angeschlossen sind und eine Internetkonnektivität vorweisen.

Wenn im Herbst das neue iOS 5 für alle erscheinen wird, dann soll es laut Apple über 200 Neuheiten bereit halten. Unter diesen Neuheiten befindet sich dann auch das Notification Center, iMessage und der neue Newsstand.

Schlagwörter: , , ,

 
5

iPhone 5 im Test bei den Netzanbietern - erscheint es doch schon im September?

Von Pascal am 08.08.2011 in Apple, Gerüchte, iPhone 5, News

Nach der Seite AppleInsider sind die ersten Prototypen des neuen iPhone 5s an die Netzanbieter unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen ausgeliefert worden. Diese sollen sie nun unter normaleren Bedingungen auf Herz und Nieren prüfen.

Das ganze könnte darauf deuten, dass Apple die vorherigen Probleme mit dem A5-Chip und der Hitzeentwicklung nun behoben hat und der iPhone 4 Nachfolger in den Startlöchern steht und somit doch schon im September und nicht erst im Oktober erscheinen könnte.

Der Stahlrahmen mit Antenne vom iPhone 4 - im iPhone 5 wohl nicht mehr dabei

Charles Arthur vom britischen Guardian zu Folge dürften selbst bei den ausgewählten Netzbetreiber kaum welche genaue Infos haben und noch weniger den Prototypen zu Gesicht bekommen - allerdings ist anzunehmen, dass die Hardware in einem Dummycase steckt und somit nicht alle Funktionen und Funktionen im Test bereitstehen.

Während das Design noch nicht klar ist - nur ein Klon mit möglichem iPhone 5 Design aus China aufgetaucht ist - wird iOS 5 auf jeden Fall Teil des nächsten iPhones sein. Auch ist stark anzunehmen, dass das Antennenproblem doch mal angepackt wird. Denn auch wenn Apple eine fast schon apathisch alles kaufende Kundenschaft hat, wirft eine solche essentielle Fehlkonstruktion nicht unbedingt das beste Licht auf die Kompetenz der Firma und könnte die Verkaufszahlen treffen wie es schon beim iPhone 4 der Fall war (ob das nur an den technischen Problemen oder auch mit der deutlich stärkeren Konkurrenz wie dem Galaxy S2 im Vergleich zum Vorgänger liegt?).

Schlagwörter: , , , ,

 
0

Apples iOS 5 ist wählerisch beim Akku-Laden

Von Pascal am 29.06.2011 in Apfelmus, Apple, Gerüchte, iPad, iPhone, iPhone 5, News, OS, Zubehör

Die 2. Beta von iOS 5 ist wählerisch, was das Laden der Akkus angeht. Dies berichteten zumindest die Kollegen von iphone-ticker.de.

So soll beispielsweise ein KFZ-Aufladekabel der Firma Belkin mit dem neuen Betriebssystem nicht mehr funktionieren.

Dies ist in Anbetracht des höheren Energiebedarfs der nicht bislang optimierten Beta-Version besonders doof, in Berichten von verschiedenen betroffenen Apple-Kunden heißt es zwischen 25% und 50% weniger Akkuleistung - eine gewaltige Menge! Ob dies Problem ähnlicher Natur des unter 4.3 auftauchenden Akkuleistungsschwund ist, ist bislang unbekannt, aber es ist zu erwarten, dass Apple hier noch zumindest ein wenig was drehen wird.

Wir sind außerdem gespannt, ob auch der von uns getestete Anyloader oder dieser äußerst kreative Prototyp eines T-Shirt-Ladegerät vom wählerischen iOS 5 betroffen ist.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
0

WiFi Synchronisation mit iOS 5 Beta

Von Hauke am 29.06.2011 in Apple, iPad, iPad 2, iPhone, iPhone 5, Mac, OS

Auf der Messe Worldwide Developer Conference (WWDC) stellte Apple sein iOS 5 vor. Nach einigen Fehlerbehebungen hat Apple nun eine neue Beta für alle Entwickler rausgebracht.

Wichtig ist für viele, dass neben der Fehlerbehebung ein weiteres Feature bekannt wurde. Es soll nun möglich gemacht werden, dass mobile Apple Geräte per WiFi synchronisiert werden. Dazu muss man nur die Beta vom neuen iTunes haben und einen Mac, auf dem OS X 10.6.8 Snow Leopard oder eine Preview von OS X 10.7 Lion läuft. Also eher ein Feature für alle Applejünger.

Laut Medienberichten muss man zur Übertragung der Daten das iPhone, den iPod oder das iPad an ein Ladegerät anbinden und sich mit dem Netzwerk des Mac verknüpfen. Daraufhin soll der Datenaustausch gleich dem normalen Synchronisieren ablaufen.

Des Weiteren gibt das iOS 5 Einblicke in den neuen Newsstand und das Messaging-System iMessage, dass in Echtzeit Videos, Bilder und Texte verschickt, jedoch ist dieses Feature nur für iOS-Nutzer möglich. Jegliche Nachrichten von Facebook, Twitter und anderen Netzwerken werden ab sofort im Notification Center angezeigt, welches auch Twitter beser integrieren soll.

Das fertige iOS 5 wird für Herbst erwartet und unterstützt das iPhone 3GS oder höher, iPad 2 und iPod Touch 3.Generation oder höher.

Schlagwörter: , , , ,

 
2

iOS 5 Jailbreak mit Redsn0w 0.9.8b1

Von Pascal am 22.06.2011 in Apfelmus, iPad, iPhone, Jailbreak, Lifestyle, News, OS, Upgrades

Es hat nicht lange gedauert: Das neue iOS 5 ist noch nicht mal aus der Beta raus und schon haben einige Tüftler erfolgreich auch das neuste iOS gehackt.

Mittels Redsn0w 0.9.8b1 kann man einen Tethered Jailbreak durchführen, also keinen persistenten, sondern einen, der nach dem Ausschalten des Gerätes eben wieder weg ist - für die meisten sicherlich ein zu hoher Aufwand für den Gewinn durch einen Jailbreak.

Unterstützt werden

  • iPod touch 3G
  • iPod touch 4G
  • iPad 1
  • iPhone3GS
  • iPhone4

iPad 2-Nutzer sollten also die Finger davon lassen, da der Jailbreak entweder keinen Erfolg hat oder nur in den Recovery gestartet werden kann um die offizielle Version per iTunes wieder zurückzuspielen. Auch insgesamt ist die Einstufung des Jailbreaks als Beta-Version eher mit Vorsicht zu behandeln, da das Dev-Team damit selber mehr als deutlich auf noch vorhandene Fehler deutet.

Weiterlesen…

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Copyright © 2012 appexam Theme by Laptop Geek.    

   •    Portfolio   •    Jobs   •    Werbung   •    Reviews   •    Kontakt   •    Impressum